VRTCC 13: Interlagos

Qualy: Mit einer 1.39.931 recht zufrieden, auch wenn es über 5 Zehntel hinter der Pole war von Micha… (hatte halt keinen Windschatten). ๐Ÿ˜‰ Mit Platz 14 war ich dann aber nicht ganz zufrieden, hatte eigentlich gedacht das es für Top 10 reicht…

Rennen 1: Den fliegenden Start leicht verpennt. Aber Runde 1 auf P14 verblieben, sogar bis Runde 4 wo ich dann an Marc kampflos vorbei kam. Anschließend einen super Flow gehabt, Reifen gespart und ohne irgendwelche Ausritte und große verbremser bis in Runde 13 durchgehalten. Alles verdammt eng und beim anbremsen hat man teilweise 0 gesehen, da vor einem 2, soagr manchmal 3 kurz vor einem brutal in die Bremsen gingen und man als hinterherfahrender durch den Qualm nicht mal den Scheitelpunkt bzw. den Bremspunkt sah. In der letzten Runden dann verbremste ich mich bei der 2. starken Links und musste Marcel Tie noch vorbeilassen… Also dann im Ziel P13.

n n n n nnnnnnnn

\n\n\n\nRennen 2: Von P13 verdammt schllecht weggekommen. Bis zur 1. Kurve hab’ ich so 4 Plätze verloren. Dann ausgangs des Senna-S dann eine berührung mit Roland der Markus anschob und der dann wiederrum mich und sich selbst ins Abseits schob. Kam dann auf P23 wieder auf die Strecke wo ich wenige Kurven später (dreifach Rechts) mich ganz komisch selbst rausdrehte. Denke es lag an der panischen Lenkbewegung, da ich unglaublich verwundert war von dem frühen Bremsen der Vordermänner. Wie dem auch sei, jedenfalls ging ich dann somit als 25. und letzter aus der 1. Runde. In der 3. Runde dann überholte ich Johannes, der einen kapitalen Verbremser eingangs des Senna-S hatte.
In den folgenden Runde fuhr ich eigentlich die ganze Zeit hinter Ron her, der mir vorkam als wenn er mit einem gefühlten 5m breiten Wohnwagen vor mir herfuhr. ๐Ÿ˜€
Kam dann durch ein Lag von Thomas und durch ein paar überholmanöver an David, Gabriel, Rene, Sebastian und Timo vorbei auf P18.
Auch hier hatte ich einen guten Flow (trotz seit der 1. Runde beschädigtes Auto) und betrieb mit dem 18. Platz somit Schadensbegrenzung.

n n n n nnnnnnnn

Fazit: Inoffiziell bin ich dann also jetzt 16. im Gridergebnis. Hatte mir ehrlich gesagt etwas mehr erhofft was die Platzierung angeht. Aber von dem Speed her sehr zufrieden, was bedeutet das ich doch ein positives Fazit ziehen kann. Jetzt kommt mit Imola, Marrakech und Anderstorp 3 der von mir meistgehassten WTCC Rennstrecken. Bin also mal gespannt auf die 3 Events. Wird auf jedenfall wieder Spannend und, so wie in Interlagos, hoffentlich fair.
Glückwunsch noch an Michael und Andre, sowie den anderen Topplatzierten. ๐Ÿ˜‰