WebSync – How to (Deutsch)

The english version of this “How to” can be found HERE

——————–

Anleitungen für den Gebrauch des WebSync

Inhaltsverzeichnis

  • Serie anlegen
  • Serie ändern
  • Serie löschen

Serie anlegen

Um eine Serie im Sync anzulegen, sind verschiedene Schnitte notwendig.

  1. Per FTP ein Verzeichnis auf dem Sync-Server anlegen. (Keine Leer- und Sonderzeichen für den Verzeichnisnamen verwenden.)
  2. Daten hochladen
  3. Im WebSync die Serie definieren
  4. Die Serie indizieren
  5. Testen
  6. Fertig

Wir empfehlen für den Zugriff auf den FTP-Server ein FTP-Programm wie z.B. FileZilla filezilla-project.org/ . Die Verwendung eines Browsers wie Internet Explorer, Firefox, etc. ist nicht zu empfehlen!

1. Per FTP ein Verzeichnis auf dem Sync-Server anlegen.

Mit deinen Zugangsdaten bekommst du FTP-Zugriff auf deinen Bereich des Sync-Servers. Erreichbar ist er über die Adresse “ftp.simsync.de”.

Nach dem Connect landest du im Basisverzeichnis. Dort liegt eine Datei: SimSyncPro.ini, die Konfigurationsdatei für den Sync. Die solltest du niemals von Hand editieren!

Lege nun ein neues Verzeichnis an (z.b. alms). Verwende für den Verzeichnisnamen keine Leerzeichen oder andere Sonderzeichen. Großbuchstaben sind erlaubt, allerdings sollte Kleinschreibung bevorzugt werden.

2. Daten hochladen
Hinweis

Leider ist es bei FTP-Uploads so da der Zeitstempel der Datei verloren geht und die Datei auf dem Server normalerweise immer das aktuelle Datum/Zeit erhält. Das bedeutet, das der Sync beim späteren Syncen davon ausgeht, das die Datei auf dem Server “neuer” ist, als die lokale Datei und diese überschreiben wird.

Um das zu verhindern sollte man die Dateien mit einem FTP-Client hochladen, der den Zeitstempel der übertragenen Datei beibehalten kann (z.B. FileZilla filezilla-project.org/ ).

Nicht vergessen diese Option zu aktivieren… 😉

Lade nun deine Daten in das neu erzeugte Verzeichnis (Serienbasis) hoch.

Die Struktur der Daten muss dabei ähnlich wie bei einem Mod-, Car- oder Trackpack sein. Soll heißen, das sämtliche Dateien den gleichen Pfad ab der Serienbasis haben müssen wie auf dem lokalen Rechner ab dem Spielverzeichnis.

Beispiel:
Strecken liegen lokal unter C:\Games\rFactor\gamedata\locations.
Auf dem Server müssen Sie unter \”Serienbasis”\gamedata\locations
Das gleiche gilt für sämtliche zu übertragenden Daten.

3. Im WebSync die Serie definieren

Während, bzw. nachdem die Daten auf den Server kopiert werden/wurden, kann per WebSync die Serie für den Sync angelegt werden.

3.1. Klicke auf [Neue Serie].
3.2. Trage die geforderten Angaben ein:
3.2.1. Serie aktiv? Solange hier “Nein” gewählt ist, wird die Serie im Sync nicht angezeigt.
3.2.2. Spiel: Wähle das richtige Spiel aus. Eine rFactor Serie, für die hier beispielsweise GTR2 angegeben wurde, wird im Sync nur unter GTR2 angezeigt.
3.2.3. Name: Gib’ hier den Namen der Serie, wie Sie im Sync angezeigt werden soll ein. Jeder Name kann nur 1x verwendet werden
3.2.4. Serien-Basisverzeichnis: Hier kommt der Name des per FTP angelegten Verzeichnisses rein (z.B. alms)
3.2.5. Ungenutzte Mods/Strecken löschen? Wenn der Schalter auf “JA” steht, werden alle Dateien, die nicht im Sync stehen und durch den Parameter “Unlöschbar” geschützt sind gelöscht. Hier als besondere Vorsicht walten lassen!!!
3.2.6. Unterverzeichnisse löschen: Hier kann man festlegen, in welchen Unterverzeichnissen der Sync unbenutzte Unterverzeichnisse löschen darf. Dateien werden (sofern “Ungenutzte Mods/Strecken löschen?” auf “JA” steht) immer gelöscht. Allerdings werden Verzeichnisse, die unterhalb der angegebenen Verzeichnis liegen nur dann gelöscht, wenn vom Sync verwaltete Dateien in den Verzeichnissen stehen.
Wird nur verwendet, wenn “Ungenutzte Mods/Strecken löschen?” auf JA steht.
Bei der Eingabe beachten: 1 Pfad pro Zeile! Max. 1 Wildcard (*) pro Pfad
3.2.7. Unlöschbar: Hier werden die Verzeichnisse angegeben, die definitiv NICHT gelöscht werden dürfen und deren Inhalt nicht gelöscht werden darf.
Für rFactor ist das im allgemeinen: UIData, rFM, gamedata/vehicles, gamedata/locations
Für GTR2 und GTL: gamedata, gamedata/locations
Bei der Eingabe beachten: 1 Pfad pro Zeile! Wildcards (*) sind nicht erlaubt!
3.2.8. Scannen & Löschen: Dieser Parameter wird erst ab Version 3.5 unterstützt. Hier werden Verzeichnisse angegeben, die auf alle Fälle nach unbekannten Dateien und Verzeichnissen durchsucht werden sollen. Der Sync “erkennt” Ordner nur dann, wenn Dateien darin liegen, bzw. der Ordner in einem Ordner liegt der Dateien enthält.
3.2.9. Original Dateien des Spiels schützen? Dieser Parameter wird erst ab Version 3.5 unterstützt. Ist diese Option aktiv (JA), werden die Originaldateien des Spiels gegen Löschen geschützt.
Diese Funktion ist zur Zeit u.a. für folgende Spiele verfügbar: rFactor, GTR2, GT Legends, F1 Challenge 99-02, NASCAR Racing 2003. Die aktuelle Liste der unterstützten Spiele wird Ihnen unterhalb der Funktion angezeigt.
3.2.10. Kennwort: Hierüber kann der Serie ein Kennwort gegeben werden. Nur wenn vor dem syncen das korrekte Kennwort eingegeben wird, kann die Serie gesynct werden. Diese Option solltest du zumindest solange wählen, bis die Serie getestet ist.
3.3. Klicke auf [Speichern] um die Serie in der Sync Konfiguration zu speichern.

4. Die Serie indizieren

Nachdem sämtliche Daten hochgeladen und die Serie im WebSync angelegt wurde, muss nun noch der Sync-Index erstellt werden. Wähle dazu die Serie aus und klicke auf [Indizieren].
Der Index ist notwendig, damit der Sync erkennt, welche Daten neu sind und heruntergeladen werden müssen.

5. Testen

Bevor du die Serie auf die Allgemeinheit loslässt, solltest du Sie testen.
Mach dazu am besten eine Kopie deiner Spieleinstallation, da es je nach Einstellung oder durch eine falsche Dateistruktur zu Fehlern im Spiel kommen kann, die eine Neuinstallation nach sich ziehen würden. Eine Kopie der Installation spart da einiges an Zeit …

6. Fertig

Nachdem nun sämtliche Punkte abgehandelt und getestet wurden und alles funktioniert ist nun alles bereit, das deine Fahrer die Serie per Sync herunterladen.
Solltest du ein Kennwort hinterlegt haben, kannst dieses wieder entfernen oder du teilst es deinen Fahrern mit.
Nicht vergessen, den Gameserver zu syncen … 😉

 

Serie ändern

  1. Daten Übertragen
  2. Serie bearbeiten
  3. Serie indizieren
1. Daten Übertragen

Zuerst musst du die geänderten oder neuen Daten per FTP auf den Sync-Server Übertragen. Fallen Dateien weg, können Sie per FTP vom Server gelöscht werden.

2. Serie bearbeiten

Bei Bedarf kann die Serie, nachdem sie einmal angelegt wurde, per WebSync bearbeitet werden.

 

3. Serie indizieren

Jedesmal, wenn neue oder geänderte Dateien zum Sync-Server Übertragen, oder Dateien vom Server gelöscht wurden, MUSS die Serie neu indiziert werden.
Dieser Schritt MUSS nach jeder Änderung durchgeführt werden!!!

 

Serie löschen

  1. Serie im WebSync löschen
  2. Daten der Serie per FTP löschen
1. Serie im WebSync löschen

Um eine Serie im WebSync zu löschen, klicke bei der betroffenen Serie auf [Bearbeiten].
Auf der nun folgenden Seite findest du unten rechts eine Schaltfläche [LÖSCHEN].
Nachdem du die nachfolgende Sicherheitsabfrage bestätigt hast, wird die Serie aus der Sync Konfiguration gelöscht. Die Daten auf dem Server sind jedoch noch NICHT gelöscht!

 

2. Daten der Serie per FTP löschen

Im zweiten Schritt musst du die Daten der Serie per FTP löschen. Lösche hierzu das ursprünglich angelegte Serien-Verzeichnis.
ACHTUNG!!! Dieser Schritt lässt sich NICHT rückgängig machen!!! Eine Kopie deiner Daten existiert auf unserem Server NICHT!!!